Sie sind hier: Aktuelles
DeutschEnglish
16.7.2019 : 4:12

Entwicklungen und Trends in der dänischen Holz- und Möbelindustrie

(05.05.2008)  Die Strukturkrise in der europäischen Holz- und Möbelindustrie ist auch an der dänischen Branche nicht vorbei gegangen. Wettbewerbsschwache Betriebe wurden vom Markt verdrängt und lohn- und arbeitsintensive Produktionsteile ins Ausland verlagert. Dadurch sind allein in der Möbelindustrie in den Jahren zwischen 2000 und 2007 rund ein Viertel aller Arbeitsplätze verloren gegangen. Der Länderbericht analysiert jedoch auch "hausgemachte" Probleme. Aus Sicht der Gewerkschaften ist die nicht ausreichende Innovations- und Kompetenzentwicklung eine Hauptschwäche in der Branche. Hier ansetzend werden Vorschläge entwickelt, um die Qualität der Standorte und die Qualifikationen der Beschäftigten nachhaltig zu verbessern.
(-> Zum Branchenbericht)