Sie sind hier: Aktuelles
DeutschEnglish
28.6.2017 : 5:46

Informationsbildung

(13.09.2008) Informationsbildung ist eine wichtige Voraussetzung für mehr Zusammenarbeit in Europa - so lautet ein Fazit der europäischen Gewerkschaftspartner bei ihrem vorerst letzten Projekttreffen am 17./18. August 2008 im dänischen Helsingör.  Zwei Themen stand bei diesem Treffen im Vordergrund: der Rückblick auf das bisher Erreichte und die gemeinsame Vorbereitung der Abschlussaktivitäten im Sinne von nutzbaren Ergebnissen für die Weiterarbeit im Branchenetzwerk Holz/Möbel.

In der Bewertung der Partner ist  INNOTrans ein erster und erfolgreicher Schritt auf dem Weg zu einer dauerhaften transnationalen Netzwerkbildung und für die Festigung der branchenpolitischen Zusammenarbeit zwischen gewerkschaftlichen und betrieblichen Interessenvertretungen im europäischen Maßstab. Ein wesentlicher Erfolg in diese Richtung ist die Verbesserung der Informationsbasis über Entwicklungen und Trends in der Branche Holz/Möbel. INNOTrans ermöglicht den schnellen Zugriff auf branchenpolitische Informationen aus anderen europäischen Ländern. Ergänzend hierzu haben die Partner eigene Aktivitäten- u.a. in Form von Brancheninfos, Rundbriefen, Konferenzen, Internet - Veröffentlichungen - auf den Weg gebracht, um den Informationsfluss auf nationaler Ebene zu verbreitern.

Ein wesentlicher Arbeitsschwerpunkt war die Vorbereitung der Abschlussaktivitäten für das Projekt bis Oktober 2008. Im Mittelpunkt hier: die Dokumentation und Verbreitung der Projektergebnisse als Informationsgrundlage für die Weiterarbeit im nationalen Rahmen. Dazu werden die nationalen Branchenberichte zu einem EU-Branchenmonitor zusammengefasst. Der EU-Branchenmonitor hat dabei die Funktion eines Kompasses für Entwicklungen und Trends im Holz-/Möbelsektor. Er soll Unterschiede bei den historischen, ökonomischen und sozialen Entwicklungen ebenso kenntlich machen wie die gemeinsamen Interessen und Ansatzpunkte für Verbesserungen im betrieblichen Alltag. Ergänzend zu diesem Informationsteil werden nationale Erfahrungen und betriebliche Praxisbeispiele zum Innovationsfeld  "Qualifikation und Weiterbildung" in einem Praxisteil gesondert dokumentiert.

Ausgehend vom INNOTrans-Workshop "Gute Arbeit" vom Mai 2008 haben sich die Projektpartner darauf verständigt, das Schlüsselthema "Qualifikation und Weiterbildung" auch  in den Mittelpunkt der INNOTrans-Abschlusskonferenz am 05./06. Oktober 2008 in Hannover zu stellen.  Zur Auseinandersetzung mit diesem branchenpolitisch wichtigen Thema sind sowohl externe Fachvorträge wie auch Praxisberichte der betrieblichen und gewerkschaftlichen Netzwerk-Partner vorgesehen.  In einer abschließenden Diskussionsrunde sollen gemeinsame "Eckpunke für eine europäische Branchenstrategie zur Weiterbildung und Qualifizierung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern" diskutiert und nach Möglichkeit auch verabredet werden.

(...zur Bildergallerie)